Merianschule Seligenstadt

Merianschule Seligenstadt

Haupt- und Realschule mit Förderstufe
63500 Seligenstadt, Einhardstr. 63
Tel. 06182-9938680 Fax: 06182-99386825
Merianschule Seligenstadt

22.08.2017, 01:50

Sitemap | Mail   

Navigation

Projekte - Comenius 2010

Über uns

Merianschule zu Gast in Malta
Erfolgreiche Fortsetzung des EU-Comenius-Projekts


„Noch früher aufstehen als sonst?“, das war die erste ungläubige Frage von 5 Schülerinnen aus verschiedenen Abschlussklassen, als sie die Nachricht erhielten, dass morgens bereits um 6 30 Uhr Abfahrt von der Seligenstädter Merianschule zum Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt sei. Aber natürlich nahmen Nathalie Buller, Isabell Denzinger, Karoline Horn, Madelaine Müller und Vanessa Wirth trotzdem gerne die Möglichkeit wahr, für eine Woche nach Malta zu fliegen. Dort fand Ende April das zweite Treffen der Comeniusgruppe statt, nachdem Anfang November die Partnerschulen aus Portugal, Rumänien, Polen und eben Malta in Seligenstadt zu Gast waren. Begleitet wurden sie von den beiden Konrektoren Wolfhard Schulz und Dr. Martin Bleuel.
Vor Ort erwartete die Gruppe ein abwechslungsreiches Programm, das sowohl die inhaltlichen Aspekte des Projekts, nämlich die Arbeit an interaktiven Unterrichtstafeln, als auch zahlreiche Aktivitäten zum Kennenlernen der Partnerschule und der Insel beinhaltete. „Wir sind von unseren Gastfamilien sehr herzlich aufgenommen worden und haben uns rundum wohlgefühlt“, war die übereinstimmende Meinung der 5 Schülerinnen. Weiterhin ergänzten sie: „So wie wir unseren Gästen im November Seligenstadt und Umgebung gezeigt haben, so wurde uns diese tolle Erfahrung nun in Malta geboten.“ Auch der Kontakt zu den parallel angereisten Schülerinnen aus Polen, Portugal und Rumänien erwies sich sofort als problemlos.


Im Verlaufe des Besuchs lernten die Schüler und Lehrer den Ablauf des Schulalltags einer Mädchenschule im englisch geprägten Schulsystem Maltas mit Ganztagesunterricht kennen. Ergänzt wurde dies durch Besuche der alten Hauptstadt Mdina, die mit Hilfe einer GPS-gestützten Rallye erkundet wurde, des modernen Inselmittelpunkts Valletta, sowie einem Empfang beim Bürgermeister, einem Tagesausflug zur zweiten großen maltesischen Insel Gozo und vielen weiteren Aktivitäten. Darin dass der Kontakt zu maltesischen Lehrern schon seit mehreren Jahren besteht, sieht Konrektor Wolfhard Schulz einen bedeutenden Vorteil: „Durch das freundschaftliche Verhältnis, das unsere Schulen verbindet, bekommen wir Einblicke in anders angelegte Schulsysteme. Dies hilft uns bei der perspektivischen Planung unserer eigenen Einrichtung.“
Die Merianschule konnte im Verlauf des Meetings eine eigens für den Einsatz am SMART-Board entwickelte Software vorstellen, die in Seligenstadt gerade in Zusammenarbeit mit der Firma Co.Tec aus Rosenheim getestet wird. Dazu meint Projektleiter Dr. Martin Bleuel: „Es handelt sich um eine ganz neue Generation von Programmen, die konsequent die Möglichkeiten der Active-Boards zum Erarbeiten von Inhalten und zum Wiederholen in den Stunden danach in den naturwissenschaftlichen Fächern nutzt. Unsere Klassen waren begeistert und wir konnten beobachten, dass die Unterrichtsinhalte besser und nachhaltiger verstanden wurden.“ Da auch die Partner ihre Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr vorstellten, ergaben sich eine ganze Reihe von Ideen und Vorhaben, die in Zukunft den Unterricht bereichern werden.


Insgesamt handelte es sich um eine sehr gelungene Reise und so war die Stimmung auf dem gemeinsamen Rückflug mit der portugiesischen Gruppe nach Frankfurt hervorragend. Im Verlauf des Projekts, das gerade Halbzeit hat, erhalten weitere 12 Schüler der Merianschule die Möglichkeit, eine für sie kostenfreie Auslandsreise zu unternehmen. Dabei werden dann die Partner in Portugal, Polen und Rumänien Reiseziele sein.
 

druckansicht.gif Druckversion

Personalien

Allgemeines

Besucherzähler

477308

Für Eilige

Unser Logo

mslogo2.jpg

Suchfunktion

gsearch.jpg

Das Wetter