Top

Geschwindigkeit ist keine Hexerei
Mathesprint 2010 an der Merianschule

Bereits 2002 wurde an der damaligen Gerhart-Hauptmann-Schule in Klein Welzheim der sogenannte Mathesprint durchgeführt, der nach der Zusammenführung auch von der Merianschule übernommen wurde.
Es geht dabei in erster Linie darum, Aufgaben der Prozentrechnung in möglichst kurzer Zeit zu lösen. Zur Verstärkung ihrer Motivation sollen sich die Schüler Sponsoren aus ihren Familien suchen, die für jeden der insgesamt 40 möglichen Punkte einen bestimmten Geldbetrag zur Verfügung stellen. Die Hälfte der dabei erreichten Summe wird unter den bestplatzierten Schülern verteilt, der andere Teil fließt in die jeweiligen Klassenkassen.
Beim Mathesprint 2010 siegte Nico May aus der Klasse 9bH im Hauptschulbereich. Annika Zeiger und Johanna Blum aus der Klasse 10eR erzielten punktgleich das beste Ergebnis an der Realschule.
Von den Sponsoren wurden in diesem Jahr 1490 Euro aufgebracht, die jeweils zur Hälfte an die Sieger aller teilnehmenden Klassen bzw. die Klassenkassen ausgezahlt wurden.
 



druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top