Top

Unseren beiden Schulsprecher

 
           Madelaine Müller  Stefan Weber         

 

Hallo liebe Merianschüler,

mein Name ist Madelaine Müller. Ich bin 16 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse der Realschule.
Bereits im letzten Jahr wurde ich zum ersten Mal als Schulsprecherin gewählt. Mir liegt es sehr am Herzen, für das Wohl der Schule und meiner Mitschüler/innen zu sorgen. Da es keine einfache Aufgabe ist, Schulsprecherin zu sein, werde ich auch weiterhin versuchen, alles so gut wie möglich zu machen.
Die erste Verbesserung, die ich erreichen möchte, betrifft den „Käfig“. Wir sollten für seine Benutzung einen festen Stundenplan einführen, so dass auch die jüngeren Schüler darin spielen können.
Ein zweites wichtiges Thema ist die Streitschlichtung, die man manchmal „Mediation“ nennt. Hier würde ich gerne erreichen, dass Schüler das Amt von „Friedensrichtern“ übernehmen und bei Konflikten gemeinsam mit der Schulleitung und Lehrern nach Lösungen suchen.
In meiner Freizeit gehe ich oft zum Reiten. Natürlich treffe ich mich auch gerne mit meinen Freunden und plaudere lebhaft über die Sachen, die anstehen.
Wenn ihr Fragen oder Probleme habt, könnt ihr mich gerne auf dem Schulhof direkt ansprechen. Ich werde dann probieren, euch zu helfen und eine Lösung zu finden.


Liebe Grüße
Eure Madelaine Müller
 

 

Liebe Mitschüler der Merianschule,

mein Name ist Stefan Weber. Ich bin 16 Jahre alt und besuche momentan die Klasse 10bR von Frau Brosig. Am Dienstag, dem 9.8.2009, wurde ich zu eurem neuen stellvertretenden Schülersprecher gewählt.
Zunächst einmal vielen Dank für euer Vertrauen, das ihr in mich gesetzt habt. Gemeinsam mit Madelaine Müller werde ich versuchen, eure Interessen, Anregungen und Beschwerden zu vertreten. Des Weiteren werde ich mich immer für euch stark machen und stehe euch gerne für Gespräche in den Pausen zur Verfügung.
In meiner Freizeit treibe ich Sport. Ich spiele Fußball, jogge und beschäftige mich mit einigen weiteren Sportarten. Einen Großteil meiner Freizeit verbringe ich mit Freunden, mit denen ich dann gemeinsame Interessen verfolge und abends auch weggehe.
Da ich jetzt in der 10. Klasse bin und meinen Realschulabschluss machen möchte, habe ich mir natürlich auch schon Gedanken über meinen weiteren Lebensweg gemacht. An der ersten Stelle meiner Wünsche steht eine Ausbildung im „nicht technischen Zolldienst“. Den Beruf eines Betriebselektronikers finde ich ebenfalls interessant. Falls sich diese Wünsche nicht verwirklichen lassen, werde ich eine weiterführende Schule besuchen.
Also auf ein erfolgreiches Schuljahr und auf eine gute Zusammenarbeit.

Euer stellvertretender Schülersprecher
Stefan Weber
 



druckerDruckversion

 

Top