Top

Vom Baum zum Schrank
SchuB-Klasse nimmt am Praxis-Projekt
„Kennenlernen holzverarbeitender Berufe“ teil

Dank der berufsvorbereitenden Fördermaßnahme der Agentur für Arbeit konnte die Praxisklasse SchuB im April ein ganz besonderes Wochenende auf der Wasserkuppe erleben. Mit dem Thema: „Kennenlernen verschiedener holzverarbeitender Berufe“, machte sie sich auf den Weg, um herauszufinden, welche unterschiedlichen Stationen ein Baum vom Fällen bis hin zu einem fertigen Möbelstück durchläuft und welche unterschiedlichen Berufsarten sich dahinter verbergen.


Nach Besichtigung verschiedener Holzverarbeitungsbetriebe ging es mit dem Förster direkt in den Wald. Dort wurde dann richtig Körpereinsatz abverlangt, denn die 11 Schülerinnen und Schüler der SchuB-Klasse lernten hier ganz praxisnah die Tätigkeiten eines Waldarbeiters kennen. Es mussten Bäume durch Absägen der Äste ausgedünnt werden, neue Setzlinge in die Erde gebracht und kleine Bäumchen sogar gefällt werden. „Ich habe noch nie selbst einen Baum gepflanzt meinte der 17-jährige Kevin stolz.“ Die Schülerinnen und Schüler fanden bei diesem Arbeitseinsatz heraus, dass es sich um eine äußerst schweißtreibende Arbeit handelt und der Muskelkater am nächsten Tag blieb nicht aus. Dennoch machte das Ganze auch Spaß.
Ein gemütlicher Grillabend im Hof der Jugendherberge, hoch oben auf der Wasserkuppe, bei frühlingshaften Temperaturen, schloss dieses Waldabenteuer ab. So mancher Jugendliche stöhnte zwar über die körperlichen Auswirkungen dieser Aktion, dennoch war dies für viele von ihnen auch ein prägendes Erlebnis.
 



druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top