Top

Ausflug zum Landesmuseum in Darmstadt

lmuseum01.jpg Am Dienstagmorgen, dem 25. September 2007, traf sich die ganze Klasse 5aR am Bahnhof in Seligenstadt, um einen Ausflug zum Landesmuseum in Darmstadt zu machen. Wir wussten, dass dies eine der letzten Gelegenheiten sein würde, die Ausstellung der Fossilien aus der Grube Messel zu sehen. Wenn man sich vorstellt, dass vor etwa 50 Millionen Jahren Krokodile und andere exotische Tiere in unserer Heimat leben konnten, dann ist so eine Ausstellung etwas ganz Besonderes. Deshalb wird sie für die nächsten drei Jahre auch auf Wanderschaft gehen und sogar in den USA zu sehen sein.


lmuseum02.jpg Die meisten Kinder besichtigten aber auch die anderen Räume des Museums, in denen sich ausgestopfte Tiere, Mineralien und Kunstwerke befinden. Wer sich etwas zur Erinnerung mitnehmen wollte, hatte die Möglichkeit, Halbedelsteine, Postkarten oder Tierfiguren zu kaufen. Nach dem Museumsbesuch ging Herr Wolf mit uns allen zu McDonalds, das fanden wir richtig gut, denn Hunger hatten wir auch schon langsam bekommen. Danach machten wir uns auf den Weg zu unserem Zug, der uns zurück nach Seligenstadt bringen sollte.


lmuseum03.jpg

Das Team der Autoren:
Janina Kadner/Svenja Kadner/Hannah Karl/Fabienne Müller/Nadine Beppler (alle 5aR)




Fossilien

lmuseum04.jpg Trilobiten und andere Kopffüßler gehören zu den bekanntesten Fossilien (Versteinerungen). Sie sind meist in Kalkstein, Pyrit, Kreide, Jura und Schiefer zu finden. Auch im Bernstein sind viele Arten von Insekten und Blättern eingeschlossen. Um von einem Lebewesen zu einem Fossil zu werden, kann es von einer Million bis zu einer Milliarde Jahre dauern. Dies ist abhängig von den Witterungsumständen und den Schichten, in denen sich etwas ablagert.

Konstantin Vytrar, 5aR




druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top