Top

Unser Besuch bei dem Keltenfürsten vom Glauberg


glauberg01.jpgAm Mittwoch, dem 23.11.2005, machten wir einen Ausflug zum Hessischen Landesmuseum in Darmstadt. Wir wollten die Ausstellung über den Keltenfürsten vom Glauberg in der Wetterau besichtigen. Zunächst trafen wir uns am Bahnhof in Seligenstadt, von wo aus wir um 8.21 Uhr mit dem Zug nach Babenhausen fuhren. Dort hatten wir fast eine halbe Stunde Wartezeit. Um 8.59 Uhr ging es weiter zum Hauptbahnhof in Darmstadt, wo wir um 9.27 Uhr ankamen. Dann liefen wir ungefähr zwanzig Minuten ins Stadtzentrum.

glauberg02.jpgIm Hessischen Landesmuseum angekommen, schauten wir uns zuerst einen kleinen Film über die Ausgrabungen am Glauberg und die Fundstücke aus der keltischen Kultur an. Die Kelten lebten fast in ganz Europa verstreut und hatten ihre wichtigste Zeit vor etwa 2500 Jahren. In Deutschland waren sie somit die Vorläufer der Germanen. In der eigentlichen Ausstellung sahen wir in einer Computer-Animation die Grablegung eines Keltenfürsten, dem eine Goldkette, goldene Fingerringe sowie viele andere Schmückstücke und Waffen für die Reise ins Jenseits mitgegeben wurden. Das schönste Ausstellungsstück ist aber eine fast unbeschädigte Steinstatue eines Keltenfürsten, die 1,86 m hoch und 230 kg schwer ist. Dieser Figur fehlen nur die Füße und kein Wissenschaftler weiß, was mit ihnen geschehen ist. Schließlich durften wir noch die naturwissenschaftliche Abteilung des Museums besuchen, in der sich zum Beispiel die wertvollen Funde von versteinerten Tieren aus der Grube Messel befinden. Hierzu gehören auch das Urpferd und ein versteinertes Krokodil.

glauberg03.jpgBei einem Spaziergang durch das weihnachtlich geschmückte Zentrum von Darmstadt konnten alle Hungrigen einen Abstecher zu McDonald`s machen und sich einen Hamburger oder Pommes holen. Um 12.32 Uhr sollte unser Zug zurückfahren. Leider hatte er mehr als 15 Minuten Verspätung, so dass wir unseren Anschlusszug in Babenhausen nicht mehr erreichten und mit einer Stunde Verspätung erst nach 14 Uhr in Seligenstadt ankamen.

Die Ausstellung "Der Keltenfürst vom Glauberg" ist noch bis Mitte Januar 2006 im Landesmuseum Darmstadt zu sehen. Für Erwachsene kostet der Eintritt 8 Euro, Schulklassen müssen 2 Euro bezahlen. Die Fahrtkosten mit einer Gruppenkarte der Bahn betragen 5 Euro. Das Museum ist täglich außer montags ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die naturwissenschaftliche Abteilung ist frei.

Hessisches Landesmuseum, Friedensplatz 1, Darmstadt Tel.: 06151/165703

Theresa Schlett, 6bR



druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top