Top

Wintersonne


von Dominic Karl (6bR)


Sonne auf dem Eis
Menschen im Fleiß
Vögel nicht mehr da
Blumen sind rar.


Rehe tun fressen
Menschen vergessen
Katzen mausen
Hunde sich lausen.


Dächer verschwinden
Eltern sich schinden
Garten voll Schnee
Bald ist er weg, ojeh.


Frühling man findet
Wenn Schnee verschwindet
Es braucht nicht lange
Aber ich bange.




Wie entstand dieses Gedicht?

Ende Januar 2006, an einem kalten Winternachmittag, habe ich aus dem Fenster geschaut und dabei die Umgebung beobachtet. Ich sah verschneite Dächer, Bäume in zartem Weiß, die Sonne zwischen einigen dicken Wolken. Da kam mir die Idee, diese Eindrücke in einem Gedicht aufzuschreiben - so entstand "Wintersonne".

Dominic Karl, 6bR, Februar 2006



druckerDruckversion

 

Top