Top

"Träumt nicht Euer Leben, sondern lebt Eure Träume"


abs0701.jpg Im Beisein von Eltern, Geschwistern und Freunden feierten am Dienstag, dem 3.7.2007, mehr als 100 Schüler der Merianschule endlich jenes Fest, auf das sie schon so lange gewartet hatten.

In Anwesenheit der Seligenstädter Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams sowie des Vorsitzenden des Lions Club Peter Haas verabschiedeten die Schulleiter Wolfgang Glänzel und Wolfhard Schulz die Abschlussklassen in das Berufsleben.


abs0702.jpg In seiner Begrüßungsansprache betonte Wolfhard Schulz, "dass angesichts der rasanten technischen Entwicklung das Lernen mit dem Ende der Schulzeit nicht aufhört, sondern auf einer anderen Ebene fortgeführt wird." Deshalb könnte in Abwandlung ein Zitat aus Wilhelm Buschs Bubengeschichten "Max und Moritz" heute heißen: "Also lautet ein Beschluss, dass man ständig lernen muss." Lediglich die direkten schulischen Verpflichtungen finden mit der Entlassung ihr Ende.


abs0703.jpg Wolfgang Glänzels Dank galt zunächst den Eltern für ihre konstruktive Unterstützung der Schule, auch bei schwierigen Problemen. Er erinnerte aber ebenfalls daran, dass vor allem die Klassenlehrer über das tägliche Unterrichten hinaus die Schüler durch persönliche Zuwendung gefördert hätten. "Besonders stolz sind wir aber darauf, einen Jahrgang zu verabschieden, bei dem allein 3 von 29 Absolventen der Hauptschule und 14 von 74 Realschülern eine Durchschnittsnote in ihren Zeugnissen mit einer 1 vor dem Komma erreichten", führte der Schulleiter aus. Er erwähnte aber auch, dass es sich nicht nur wegen der Leistungsbereitschaft, sondern auch wegen des sozialen Engagements um einen einmaligen Jahrgang handele. Mit der Aufforderung "Träumt nicht Euer Leben, sondern lebt Eure Träume!", verabschiedete sich Wolfgang Glänzel von den Schülern.


abs0704.jpg Die Seligenstädter Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams, der die fröhliche Stimmung auf der Feier wie eine Fortsetzung des gerade beendeten Geleitsfestes erschien, sprach zunächst der gesamten Schulgemeinde ihre herzlichen Glückwünsche zu den hervorragenden Leistungen seit dem Beginn der Eigenständigkeit der Merianschule aus. "Diese Haupt- und Realschule zeigt erst jetzt, was sie wirklich kann. In ihr werden Jugendliche ausgebildet, die als Bürger unserer Heimatstadt schon jetzt außergewöhnliche Arbeit leisten", fuhr die Bürgermeisterin fort. Fiona McDowall und Matteo Siddi wurden von ihr als Mitglieder des Jugendbeirates der Stadt ausgezeichnet. "Seligenstadt ist stolz auf Sie", betonte Dagmar B. Nonn-Adams zum Schluss. Auch Peter Haas wies als Vorsitzender des Lions Club auf die Bedeutung der schulischen Ausbildung für ein erfolgreiches Berufsleben hin. Im Namen seiner Organisation, die schon seit vielen Jahren Merianschüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen berät und aktiv unterstützt, überreichte er Antje Adolph und Marie-Christin Simon einen Förderpreis.


abs0705.jpg Die Klassenbesten der Haupt- und Realschule erhielten anschließend von Wolfgang Niemann (Förderverein der Merianschule) und Wolfgang Glänzel einen Büchergutschein. Für die 9aH und die 9bH waren dies Antje Adolph und Kevin Knecht, für die 10. R-Klassen erhielten Carina Rückert, Max Sattler, Marie-Christin Simon und Lucas Stöhr die Auszeichnung. Ein besonderer Dank Wolfgang Glänzels ging an Matteo Siddi, der zwei Jahre als Schulsprecher fungierte, und Mehmet Tasgin, der im Mathematik-Wettbewerb auf Bezirksebene den 2. Platz erreichte.


Mit Unterstützung von Gudrun Jäger und Iris Hebeisen, den Musiklehrerinnnen der Merianschule, gestalteten die Rock-Band und Ruth Birkholz als Solo-Sängerin sowie Eva Weih und Claudio Sanzone als südamerikanisches Tanzpaar das musikalische Rahmenprogramm der Verabschiedung. Niklas P. Burkard war für die Technik verantwortlich. Als schließlich alle Schüler der Abschlussklassen gemeinsam den Pink Floyd-Hit "Another brick in the wall" intonierten, waren auf den Gesichtern erste Tränen der Freude und Wehmut zu erkennen.

abs0706.jpg




druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top