Top

Abschlussfahrt der 10bR nach Berlin

Da die Wahl unseres Reisezieles auf unsere Hauptstadt Berlin gefallen war, verabschiedeten wir uns am Montag, dem 26.05.2008 um 6 Uhr von unseren Eltern, um die 9-stündige Busfahrt dorthin anzutreten.
Im "Hotel am Zoo" direkt am Ku´damm angekommen, hatten wir zunächst Zeit, unsere Zimmer zu beziehen, auszupacken und die Umgebung des Hotels zu erkunden. Um 18 Uhr stand dann ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Uta Zapf von der SPD "Unter den Linden" auf dem Programm, welche uns den Beruf und die Aufgaben eines Bundestagsabgeordneten näher erklärte und anschließend einige Fragen beantwortete. Von dort ging es zu Fuß durch das Brandenburger Tor hindurch direkt zum Reichstag, wo wir um 22 Uhr auf der Besuchertribüne einem Vortrag über die Geschichte des Bundestages lauschten. Im Anschluss hatten wir Gelegenheit von der riesigen Glaskuppel aus unseren Blick über "Berlin bei Nacht" schweifen zu lassen.
Unser zweiter Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück um 8 Uhr. Anschließend machten wir uns  auf den Weg zur "Story of Berlin", einer interaktiven Ausstellung über die Geschichte Berlins. Highlight war hier die Besichtigung eines originalen Atomschutzbunkers. Der Rest des Tages stand uns für eigene Erkundungen zur Verfügung.


Am 28.05.2008 fuhren wir gegen 11Uhr zum KZ Sachsenhausen. Dort wurden uns die Naziverbrechen vor Augen geführt. Herr Thomas berichtete uns von der Geschichte des Konzentrationslagers und erklärte die Bedeutung einzelner Gebäude. Am Nachmittag dieses Tages machten wir eine Stadtrundfahrt durch ganz Berlin vorbei am Alexanderplatz, dem Fernsehturm, Resten der Mauer an der East-Side Gallery, dem Checkpoint Charlie, dem Dom und der Siegessäule.
Der vierte Tag begann mit einem Besuch des an der Spree gelegenen DDR-Museums. Wir erhielten einen eindrucksvollen Einblick in das kontrollierte Leben eines DDR Bürgers und konnten mit einem Trabbi eine simulierte Fahrt durch eine Plattenbausiedlung antreten. Nach einem Stadtbummel am Nachmittag besuchten wir am Abend die Schülerdisco "D-light" im angesagten Szeneviertel Friedrichshain.
Nach hastigem Kofferpacken und Zimmer aufräumen am Freitag traten wir gegen 9 Uhr die Heimreise an. Um 17 Uhr kamen wir nach einer lustigen, informativen, aufregenden, aber auch anstrengenden Woche wieder in Seligenstadt an.

Marcel Klein, Tim Streit, Marvin Schwarzkopf
 



druckerDruckversion

 

Top