Top

Unser Aufenthalt im Jugendzentrum

Vom 13.2.–15.2.2008 waren wir, die Schüler der Klasse 5aR, auf Klassenfahrt im Jugendzentrum Ronneburg. Wir erlebten aufregende Sachen und sahen einige Attraktionen. Es gibt dort eine Minigolfanlage, eine Aschebahn zum Laufen, einen Kunstrasenplatz zum Fußballspielen. eine Kegelbahn, eine Turnhalle und ein Hallenschwimmbad.

Am ersten Tag sind wir durch den Wald zur Ronneburg gewandert. Eigentlich ist sie während des Winters geschlossen. Da sich aber eine andere Besuchergruppe angemeldet hatte, durften wir ebenfalls die Anlage und die Räume der Burg besichtigen. Danach haben wir uns in der Turnhalle noch etwas ausgetobt und sind um 20 Uhr ins Schwimmbad gegangen. Das hat allen viel Spaß bereitet.

Am zweiten Tag haben wir uns das Dorf Altwiedermus angeschaut. Das ist so klein, dass es nicht einmal ein Lebensmittelgeschäft gibt. Aber eine dreifarbige Glückskatze hat uns begleitet. Am Nachmittag sind wir noch einmal durch den Wald gewandert und haben Frau Remy die Außenanlage der Ronneburg gezeigt. Manche Leute behaupten, dass es sich um die schönste Burg in ganz Hessen handelt. Abends haben wir einen Wettkampf auf der Kegelbahn ausgetragen. Das ist viel schwieriger, als es aussieht. Am dritten Tag haben wir die Koffer gepackt, die Betten abgezogen und sind nach dem Frühstück zur Bushaltestelle gewandert. Der Bus brachte uns zum Hanauer Hauptbahnhof, von wo aus wir nach Seligenstadt fahren konnten.

 

Jacqueline Hufnagel/Larissa Volk, 5aR.

[...andere Berichte] 



druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top