Top

Besuch der Merianschule an der High School in Wiesbaden

Am 4. November 2013 besuchte die Klasse 8bR der Merianschule die Arnold-High-School in Wiesbaden. Nach ca. 40 Minuten Busfahrt erreichte die Klasse mit Herrn Horvath und Herrn Gilman das Kasernengelände der Amerikaner, auf dem sich die High School befindet. In Wiesbaden sind zurzeit ca. 17.000 US-Soldaten stationiert. Die Kinder der Militärangehörigen gehen nach der Grundschule auf die General Arnold High School.

Nach unserer Ankunft wurden wir am Haupteingang von Mrs. Taylor empfangen, anschließend in die Theaterhalle gebracht und in kleine Gruppen eingeteilt. Die Schüler der High School führten dann die Besucher durch die ganze High School. Die Ausstattung der Schule ist atemberaubend: Die Klassenräume besitzen Smartboards und Laptops für jeden Schüler. Die Schulbücherei kann problemlos mit der Seligenstädter Stadtbücherei konkurrieren. Die Turnhalle ist mindestens dreimal so groß ist wie die der Merianschule und verfügt sogar über einen eigenen Fitnessraum. Der Musikraum bietet Platz für ein ganzes Orchester und ist mit den neuesten Instrumenten ausgestattet. Der Biologie- und Chemieraum besitzt ein eigenes Labor und einen Raum zum Sezieren von Tieren. Selbstverständlich gibt es eine Schulkantine mit leckerem Amerikanischen Fast Food, wie z.B. Hamburgern und Pizza.


Nach der Schulführung nahmen wir am Unterricht der High School teil und wurden in verschiedene Klassen aufgeteilt. Es war interessant zu sehen, dass die Schüler an der High School viel selbstständiger arbeiten. So können beispielsweise die Schüler im Geschichtsunterricht den Klassenraum verlassen, um eigenständig in der Schulbücherei nach bestimmten Themen zu recherchieren. Unsere Schulbücherei ist während der Schulzeit fast immer geschlossen - leider!

Jeder Schüler kann sich sogar einen Laptop ausleihen und mit nach Hause nehmen. Auch die Ausstattung der Klassenräume ist viel besser. Jeder Lehrer hat seinen eigenen Raum und die Türen sind stets offen, sodass die Schüler die Lehrer immer aufsuchen können.Als der Unterricht um 14:45 Uhr endete, versammelten wir uns noch mal kurz in der Theaterhalle, um unsere Eindrücke wiederzugeben. Wir hatten viel Spaß und konnten einen guten Einblick in das Amerikanische Schulsystem gewinnen. Irgendwie sind die Amerikaner zu beneiden…

Geschrieben von: Jessica Kallenberg, Lisa Lancaster, Daniela Hiemenz und Isabell Orendi.



druckerDruckversion druckerFotogalerie

 

Top