Top

Theateraufführung „No escape“


Ein Theaterstück über Cybermobbing - organisiert von der Schulsozialarbeit für die Klassenstufe 7
Die beiden Schauspieler Daniela und Günther Frese schlüpften zu zweit in mehrere Rollen. Sie spielten die frei erfundene Geschichte von Kim, der nach einem Schulwechsel zum Spielball seiner neuen Mitschüler Nils und Farid wurde. Auch Ava, die auf Wunsch des Schulleiters das „Pilotprojekt Kim“ coachen sollte, stand immer mehr zwischen den Stühlen, und mit seinen Eltern konnte Kim über so etwas schon gar nicht reden.


Mit „No Escape“ möchten die beiden Protagonisten Daniela und Günther Frese Kinder und Jugendliche für den sicheren Umgang mit neuen Medien und die Verantwortung jedes einzelnen beim Thema „Cybermobbing“ sensibilisieren. Eltern haben oft keinen Einblick, was ihre Kinder im Internet tun, deshalb muss die Wahrnehmung der jungen Nutzer für die eigene Verantwortung im Umgang mit neuen Medien geschärft werden. Genau das möchte die Kulturschule Leipzig mit ihrem Theaterstück erreichen, Aufmerksamkeit wecken und Mut machen, nicht wegzuschauen.

 



druckerDruckversion

 

Top