Top

Hauptschulabschluss durch "PuSch" (neues Konzept)


Was ist denn PuSch? PuSch bedeutet Praxis und Schule und ist praktisch ein Nachfolgeprojekt von SchuB (Schule und Betrieb).

Welche Ziele hat denn diese PuSch-Klasse? Schüler, die Lust aufs praktische Arbeiten haben und trotzdem einen Hauptschulabschluss, sogar einen qualifizierenden, erreichen wollen, sind hier richtig. 2 Tage verbringen die Schüler der 8. und 9. Klasse an einer Praktikumsstelle, normalerweise 3 bis 4 Monate (also zwischen 2 Ferien), dann wird das Berufsfeld gewechselt.

3 Tage sind die Schülerinnen und Schüler in der Schule, dort werden sie in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und in den Lernbereichen Politik und Wirtschaft, Naturwissenschaften, Sport und Ethik unterrichtet.
Anhand von Projekten wird der Unterrichtsstoff mit der Lebenserfahrung der Schüler verbunden.

Warum gibt es so viele Praktika? Die Chance ist ganz schön groß, dadurch eine Ausbildungsstelle zu bekommen.
Wer kann sich denn für diese Klasse bewerben? Schüler und Schülerinnen, die bereits 8 Jahre die Schule besucht haben und 14 Jahre alt sind. Vor allem ist diese PuSch-Klasse interessant für dich, wenn du Lern- und Leistungsrückstände hast und vielleicht den Hauptschulabschluss nicht schaffst.

Wo kann man sich bewerben? Bei Frau Jansen persönlich oder jansen@merianschule-seligenstadt.de.

Auch Schüler, die nicht in die Merianschule gehen, haben die Möglichkeit, diese Klasse zu besuchen.

Ach so! Wann beginnt die nächste PuSch-Klasse?

Jetzt im neuen Schuljahr.

Bewerbungsbeginn: jetzt.



druckerDruckversion

 

Top