Top

"Creative Change" - ein theaterpädagogisches Projekt mit der 9 d R

 

Die Schulsozialarbeit an der Merianschule konnte die Theaterpädagogische Gruppe „Creative Change“ für einen Projekttag mit der Klasse 9 d R gewinnen. Fast einen ganzen Vormittag nahm sich die Theatergruppe Zeit, um mit der Klasse zu arbeiten.

Den Projekttag einleitend spielte das Ensemble eine Szene vor, indem es um Vorurteil, Rassismus und Ausgrenzung sowie Mobbing ging.

Anschließend wurde über einzelne Szenensequenzen gesprochen. Die Schüler/innen spielten dann die Szenen mit der Möglichkeit eines anderen Ausgangs der Situation nach. Die Schüler/innen konnten sich dadurch, dass sie sich in die jeweilige Person hineinversetzen mussten und die Szene selbst spielten, „erfühlen“, wie es den Menschen in der entsprechenden Situation ergangen ist.

In Kleingruppen erarbeiteten die Schüler/innen im Anschluss daran ein eigenes Szenarium mit einer Thematik, die sie aktuell beschäftigten und spielten diese im Gremium vor.

Ein weiterer Punkt der Kleingruppenarbeit war, darüber nachzudenken, welche Möglichkeiten und welches Potential die Jugend hat, um Einfluss auf die Entwicklungen innerhalb der Gesellschaft zu nehmen. Das Ergebnis stellten sie einzeln in Form einer „flammenden“ Rede dem Rest der Klasse vor.


Das 5-köpfige Team von „Creative Change“ spielte eine Szene in der Schulklasse vor

Gespräch über die Erarbeitung einer motivierenden Rede, die im Anschluss jede/r Einzelne über das Thema „Potentiale der Jugend von heute“ halten sollte

Erarbeitung einer eigenen fiktiven Situation zum Thema Ausgrenzung, Rassismus und Mobbing

 

Vorspielen der von den Schüler/innen erarbeiteten Szenen

 

Zu Creative Change

Creative Change e.V. ist eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, jegliche Art von vorhandenen Vorurteilen zwischen Menschen abzubauen, da diese einem friedvollen Umgang miteinander im Wege stehen.

Durch partizitatives Theater, Film und Workshops werden Emotionen ausgelöst, die junge Menschen zu einem toleranten und selbstverantwortlichen Erwachsenen entwickeln lassen.

Durch das Vermitteln von Werten wie Toleranz, Empathie und die Bereitschaft zur aktiven Verbesserung der Gesellschaft wird der Demokratiegedanke gestärkt, wodurch jeglichem Fanatismus die Grundlage entzogen wird.

Mehr zu Creative Change unter www.cc-ev.de

Die Schulsozialarbeit der Merianschule plant noch weitere Workshops mit Creatice Change mit Schulklassen und eine Projektwoche im Juni mit drei weiteren Schulklassen.

Wir werden berichten!



druckerDruckversion

 

Top