Top

Projekttag der 9bR mit "Creative Change"

Die theaterpädagogische Gruppe „Creative Change“ war wieder Gast der Schulsozialarbeit in der Merianschule und arbeitete dieses Mal mit der Klasse 9 b R unter der Klasseleitung von Herrn Gilman.

Das Thema war auch hier, wie schon bei der Arbeit mit der 9 d R, Rassismus und Ausgrenzung.

 

 

 

 

 

 

Die Theatergruppe spielte eine Szene an in der es um eine Schulklasse ging in der sich ein neuer Mitschüler mit Migrationshintergrund in die Klasse integrieren möchte.

 

 

 

 

 

Ein Mitschüler möchte dies verhindern, indem er Vorurteile über die Bewohnerinnen und Bewohner des Herkunftslandes verbreitet und versucht andere Mitschülerinnen und Mitschüler, auf seine Seite zu ziehen.

 

 

 

 

 

Die Szene wird nicht zu Ende gespielt, sondern die Klasse wird befragt, wie es bestenfalls ausgehen könnte.

 

Die Klasse wird gebeten, ihre Lösungsmöglichkeiten durchzuspielen.

 

Jetzt wird die Klasse gebeten, sich ähnliche Situationen auszudenken und diese auch darzustellen.

 

In Kleingruppenarbeit setzt sich die Klasse mit dem Thema Demokratie auseinander.

 

 

Unter diesem Motto hielten einige der Schülerinnen und Schüler zum Abschluss eine Rede darüber, welche Möglichkeiten der Einflussnahme ihre Generation in der Gesellschaft besitzt.

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen des Projekts PRO Prävention des Kreises Offenbach.

 



druckerDruckversion

 

Top