Top

„Be happy, be Pate!“

Unter diesem Motto startete vergangene Woche das Seminar für die Patinnen und Paten der zukünftigen fünften Klassen an der Merianschule.

Ziel des Patensystems ist, den neuen Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5 den Start in die weiterführende Schule zu erleichtern und ihnen somit einen „sanften Einstieg“ in den Schulalltag zu ermöglichen.

Die sieben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe acht der Haupt- und Realschule, die sich freiwillig für die Aufgabe des Patenamts bereit erklärt haben, wurden an diesem Seminartag mit ihren Aufgaben vertraut gemacht. Zudem bekamen sie viele Informationen zum Thema Rechte und Pflichten als Patin und Pate, Ziele und Erwartungen wurden formuliert und aufkommende Fragen konnten geklärt werden. Im Rollenspiel wurden verschiedene Konfliktsituationen dargestellt und Handlungsstrategien entwickelt. Abwechslungsreiche Spiele und das gemeinsame Pizzaessen in der Mittagspause rundeten das Programm ab.

Alle sieben zukünftigen Patinnen und Paten absolvierten das Seminar erfolgreich und werden nach den Sommerferien dann ihr neues Amt antreten. Für ihren freiwilligen Einsatz erhalten sie einen Vermerk für soziales Engagement im Zeugnis und ein Zertifikat.

Initiiert wurde das Patenprojekt von Rebecca Smith und mitorganisiert von der Jugendsozialarbeit, Heidi Häusler und Ariane Mantey-Strauß. Die Referentin Ulrike Maqua vom Franziskanischen Bildungswerk e.V. führte durchs Seminarprogramm.



druckerDruckversion

 

Top