Top

"Es gibt nichts Gutes-außer man tut es".
Eine Spendenaktion der Reli-Gruppe 6cR/6eR

Im Verlauf der UE "Kinder in der Welt" äußerten die Schüler/innen den Wunsch, eine Hilfsaktion für Kinder der Dritten Welt zu starten. Der Unterrichtsbesuch der 2. Vorsitzenden des Vereins "Pro Interplast", Frau Stadtmüller, die über die besondere Situation der Kinder in Indien informierte und die Arbeit der Hilfsorganisation, die ihren Sitz in Mainhausen hat, vorstellte, veranlasste die Schüler spontan zu dem Entschluss: "Wir unterstützen die Arbeit von Pro Interplast". Mit großem Eifer planten, organisierten und bastelten alle Schüler zwei Unterrichtsstunden lang österliche Überraschungen, die am Elternsprechtag im Februar 2009 verkauft wurden. Unterstützung erfuhren die Kinder durch Kuchenspenden ihrer Eltern, damit konnte das Verkaufssortiment sogar noch erweitert werden.
Stolz konnten sie am Ende des Elternsprechtages auf einen Erlös von 65 € blicken, der nun von Frau Stadtmüller in Empfang genommen wurde.


Besonders gefreut hat alle Mithelferinnen und Helfer, als sie erfuhren, dass mit ihrer Spende dreizehn Familien in Indien für ein Jahr mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt werden, was eine wichtige Gesundheitsvorsorge bedeutet.
Zum Dank für ihr Engagement übergab Frau Stadtmüller den Schülern des Reli-Kurses 6cR/6eR eine original indische Batikarbeit, die in der Schule jetzt einen Ehrenplatz erhalten soll.


 



druckerDruckversion

 

Top